Mendoza – Wine and More….

Next Stop Mendoza…
Genauso war es dann auch wieder eine Stadt obwohl uns inzwischen der Sinn schon etwas mehr nach Natur steht.
Aber….Mendoza ist dann doch irgendwie ganz anders gewesen und sollte bei keiner Argentinien Reise fehlen.
Zum einen ist die Stadt irgendwie viel ruhiger und geordneter als die bisher gesehenen Städte BA und Cordoba, zum anderen kann man sich hier neben dem Sightseeing einfach unglaublich gut die Zeit vertreiben. Es gibt Rafting, Pferde, Wandern, heiße Quellen inklusive passendem Spa und natürlich Argentiniens größtes Weinanbaugebiet das erkundet werden möchte. Entweder im Touri Bus oder per “Wine & Bike” mit Mr.Hugo.
Lasst mich erklären Leute. Das läuft so:
Man kauft sich in Mendoza eine Hin- und Rückfahrkarte für 70 (Euro) Cent für den Bus nach Maipu (das Weingebiet). Dem Busfahrer sagt man beim Einsteigen Bescheid, man möchte bitte bei Mr. Hugo abgesetzt werden. Dieser nickt freundlich wissend – alles kein Problem. Bei Mr. Hugo angekommen leiht man sich für 3,50 Euro ein Fahrrad Modell “Eisenschwein”. Mit diesem geht es dann – zuvor von Mr. Hugo natürlich noch mit Kartenmaterial und Gutscheinen ausgestattet – in Richtung der einzelnen Weingüter. Auf geräumigen Sonnenterassen mit Blick auf die Anden oder je ach Weingut auch direkt im Weinberg lässt man sich nun jeweils ca. 4 Weine präsentieren. Hunger wird kurzer Hand durch Steak bezwungen und wenn man auf dem Weg von dem einen in’s andere Weingut mal den falschen Weg wählt, schwirren in der Gegend genügend hilfsbereite Polizisten rum. Diese geleiten einen zur Not zum nächsten Weingut, anstatt wegen des erhöhten Alkohol Pegels auf 2 Reifen zu schimpfen.
Gegen Ende der Tour hat man 2 – X Weingüter abgefahren, einen dicken Sonnenbrand, ein lockeres Grinsen im Gesicht und wird von Mr.Hugo freundlich mit einer Limonade empfangen.
Da uns das so gut gefallen hat, haben wir diesen Spass einfach an 2 Tagen hintereinander gemacht, und die anderen oben genannten Aktivitäten ausgelassen.
Nun sind wir nach 18 Stunden Busfahrt in Bariloche angekommen. Berichte folgen. Hier erst mal die Bilder von Mendoza:

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *